Logo Stadt PüttlingenDie Köllertalstadt

Unter erschwerten Bedingungen fanden in diesem Jahr die musikalischen Wettbewerbe statt. Sowohl „Jugend musiziert“ als auch die Wertungsbeiträge für die Stiftung „Dr. Monika-Meisch“ mussten digital erstellt werden. Die Teilnehmenden nahmen also zunächst ein Video auf, welches dann hochgeladen und von einer Jury beurteilt wurde. Eine völlig neue Erfahrung, welche sowohl die Teilnehmenden als auch die Lehrkräfte mit Bravour meisterten.

Die Ergebnisse im Einzelnen bei „Jugend musiziert“:
Aurelia Kalla, Violoncello, und Nika Andrack, Klavier, haben in der Wertung „Klavier und ein Streichinstrument“ sowohl im Regional- wie im Landeswettbewerb einen tollen 1. Preis gewonnen. Sina Kaiser, Gitarre, erspielte sich auf Landesebene einen 2. Preis. Felix Massing und Julian Schwaiger, ebenfalls Gitarre, machten nach einem 1. Preis auf Landesebene einen Durchmarsch bis zum Bundeswettbewerb, wo Julian einen wundervollen 2. Preis gewann.

Ebenfalls digital wurden in diesem Jahr die neuen Stipendiaten der Dr. Meisch-Stiftung ausgewählt. Hier erhalten folgende Kinder eine zusätzlich Förderung:
Aurelia Kalla, Violoncello, Amélie Kalla, Violine, Julian Schwaiger, Gitarre, sowie ein Streichtrio bestehend aus Amélie, Aurelia und Elias Kalla, Klavier.

Da ein Preisträgerkonzert bislang nicht möglich war, wurden die Sieger der Musikschule Püttlingen bei einem kleinen Festakt auf dem Schulhof geehrt. Dabei würdigte sowohl die Vorsitzende der Musikschule, Bürgermeisterin Denise Klein, als auch der Vorsitzende des Fördervereins, Dr. Jochen Hell, die tollen Leistungen der Kinder, auch in dieser besonderen Zeit. Der Geschäftsführer des Landesmusikrates Saar und damit Ausrichter des Landeswettbewerbes Daniel Franke zeigte sich ebenfalls sehr erfreut über die Leistungen. Er übergab die Urkunden sowie als besonderes Geschenk Druckgrafiken von der Kunsthochschule.

Menschengruppe, Preisträger, Bürgermeisterin und Musikschulleiter

von links nach rechts: Elias, Amélie und Aurelia Kalla, Bürgermeisterin Klein, Dr. Hell, Julian Schwaiger, Felix Massing und Musikschulleiter Stefan Weber