Logo Stadt PüttlingenDie Köllertalstadt

Am 27.03.2022 findet im Saarland die nächste Landtagswahl statt. 

Gemäß § 50 Abs. 1 des Bundesmeldegesetzes (BMG) darf die Meldebehörde Parteien, Wählergruppen und anderen Trägern von Wahlvorschlägen im Zusammenhang mit Wahlen und Abstimmungen auf staatlicher und kommunaler Ebene in den sechs der Wahl oder Abstimmung vorangehenden Monaten Auskunft aus dem Melderegister über die in § 44 Abs. 1 Satz 1 bezeichneten Daten von Gruppen von Wahlberechtigten erteilen, soweit für deren Zusammensetzung das Lebensalter bestimmend ist. Die Geburtsdaten der Wahlberechtigten dürfen da-bei nicht mitgeteilt werden. Die Person oder Stelle, der die Daten übermittelt wer-den, darf diese nur für die Werbung bei einer Wahl oder Abstimmung verwenden und hat sie spätestens einen Monat nach der Wahl oder Abstimmung zu löschen oder zu vernichten. 

Die zu erteilenden Auskünfte dürfen nur enthalten: 

•    Vor- und Familienname
•    Doktorgrad
•    Anschrift

Alle Wahlberechtigten haben die Möglichkeit, einer solchen Auskunftserteilung durch die örtliche Meldebehörde zu widersprechen. Wer von seinem Wider-spruchsrecht Gebrauch machen will, kann für den anstehenden Wahltermin der Landtagswahl am 27.03.2022 bei der Meldebehörde der Stadt Püttlingen, Zimmer 2 und 3, Rathaus Püttlingen, schriftlich oder zur Nie¬derschrift Widerspruch einle-gen. 

Püttlingen, den 01.10.2021

Die Bürgermeisterin
In Vertretung

Dominik Becker
Beigeordneter