Logo Stadt PüttlingenDie Köllertalstadt

Das Mehrgenerationenhaus der Stadt Püttlingen stellte am Freitag, 08.03.2019, das neue Programm des Projektes „Grenzerfahrungen 2019“ vor. Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr wurde das Projekt mit neuen Ausflügen, Wanderungen, Rad-, Freizeit-, und Erlebnistagen sowie einer gemeinsamen Themenreise erneut aufgelegt.  

Auch das neue Programm stieß wieder auf reges Interesse bei den Zuhörern, die den Festsaal des Püttlinger Schlösschens bis zum letzten Platz füllten. „Mit einem solchen Ansturm haben wir nicht gerechnet. Wir freuen uns, dass auch unser Projekt „Grenzerfahrungen 2019“ so gut angenommen wird“, so die Leiterin des Püttlinger Mehrgenerationenhauses, Gabriele Marx. 

„Grenzen überschreiten“ ist der Kerngedanke dieses Projektes, bei dem unterschiedliche Freizeiterlebnisse, kulturelle und politische Bildung, Bewegung und Sport und ein besonderes Gemeinschaftserlebnis geboten werden. Das Mehrgenerationenhaus der Stadt Püttlingen möchte mit diesem Projekt - wie auch mit den anderen Angeboten in ihrem Haus - vor allem eines: Menschen über Generationen hinweg zusammenbringen und das mit jeder Menge Spaß! 

Ganz nach dem diesjährigen Thema „Dreiländereck“ können sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf insgesamt 6 unterschiedliche Module freuen, die sie über die Grenzen hinaus unter anderem nach Frankreich und Luxemburg führen werden. Jedes dieser Module soll eine andere Art der Grenzerfahrungen erlebbar machen. Nur beim gemeinsamen Essen müssen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht an ihre Grenzen gehen, denn hier erwartet sie immer ein üppiges Picknick oder ein gemeinsamer Restaurantbesuch. 

Mit dem in dieser Form einzigartigen Projekt hat das Team des Mehrgenerationenhauses den berühmten Nagel auf den Kopf getroffen. Jede und Jeder, der Lust auf diese gemeinsamen Grenzerlebnisse hat, kann teilnehmen. Die Teilnahmegebühr für das Gesamtprojekt beträgt 99,00 €. Wie auch im vergangenen Jahr werden hierfür wieder „Stipendien“ vergeben. Aber auch, wer nicht am gesamten Projekt teilnehmen möchte, hat die Möglichkeit an einzelnen Veranstaltungen teilzunehmen.

Eine Beschreibung der verschiedenen Aktivitäten sowie Anmeldeformulare können im Mehrgenerationenhaus abgeholt oder telefonisch angefordert werden. Nähere Informationen gibt es aber auf www-mgh-puettlingen.de oder telefonisch unter 06898 / 5489 455.
 
 

Volles Haus bei der Vorstellung der Module zu Grenzerfahrungen 2019. Die Modulleiter stellten ihre Angebote vor; auf dem Bild zu sehen Frau Rita Staudt.