Stadt Püttlingen online  
Martinskirche im Stadtteil Köllerbach
 

Stadt Püttlingen erhält Landessiegel „Familienfreundliche Kommune“

Auszeichnung
Familienministerin Monika Bachmann, Erster Beigeordneter Christian Müller und Staatssekretär Stephan Kolling (v.l.n.r.) mit dem Landessiegel „Familienfreundliche Kommune“.

Für ihre familienfreundlichen Maßnahmen wurde die Stadt Püttlingen zu Beginn des Jahres mit dem Landessiegel „Familienfreundliche Kommune“ ausgezeichnet. Insgesamt zehn Kommunen erhielten von Familienministerin Monika Bachmann das Landessiegel, darunter die Stadt Püttlingen als einzige Kommune aus dem Regionalverband Saarbrücken.


„Ich freue mich sehr, dass ich im Namen der Landesregierung zehn Kommunen mit dem Landessiegel „Familienfreundliche Kommune“ auszeichnen darf. Das Landessiegel erhalten Kommunen, die sich zum Wohle aller Generationen in den verschiedensten kommunalen Handlungsfeldern engagieren und so für eine familienfreundlichere Gestaltung des Lebensumfeldes in den Städten und Gemeinden des Saarlandes einstehen. Ein besonderes Augenmerk bei der Vergabe des Landessiegels hat unser Fachgremium auf die Förderung der Eigenverantwortlichkeit beziehungsweise Eigenständigkeit der Familien und das Subsidiaritätsprinzip gelegt“, betonte Familienministerin Monika Bachmann.

 

Unterstützung für Familien in der Stadt Püttlingen


In ihrer Laudatio für die Stadt Püttlingen lobte die Familienministerin das Engagement der Stadt, die sich seit mehr als zehn Jahren für mehr Familienfreundlichkeit einsetzt. Beispielhaft für die zahlreichen familienfreundlichen Maßnahmen der Köllertalstadt sind für die Ministerin vor allem die Willkommensbox für Neugeborene, das städtische Spielplatzkonzept, aber auch die diversen Angebote in Kitas in puncto gesunder Ernährung.

 

Mit der Willkommensbox begrüßt das Püttlinger Bündnis für Familie alle Neugeborenen der Stadt. Die Box, als kleines Zeichen der Wertschätzung der Familien, wird bereits seit 2013 angeboten. Darin enthalten sind u.a. ein Büchlein wie auch Flyer mit Angebotshinweisen zu Tagesmüttern oder Spielkreisen.

Hilfe erfahren auch schulpflichtige Flüchtlingskinder. Sie erhalten ein bestücktes Mäppchen für den ersten Schultag in der Grundschule. Mit dieser Starthilfe fällt den Flüchtlingskindern der Schulalltag wie auch das Lernen der Sprache und – letztendlich – die Integration gleich leichter. 

Einen Ausgleich finden Kinder auf den Spielplätzen direkt in ihrer Nähe. In einem Spielplatzkonzept orientiert sich die Stadt an siedlungsnahen Orten für die Spiel- und Sportflächen.

Doch auch in den Kitas werden die Familien unterstützt: In städtischen Kindertageseinrichtungen gibt’s für die Kleinen täglich kostenfreie Getränke. Einmal wöchentlich können sich die Kinder dort auch an einem kostenfreien und gesundheitsförderlichen Frühstücksbuffet bedienen.

 

Viele weitere Angebote für Familien in der Köllertalstadt

 

Neben den in der Laudatio bedachten Angeboten bietet die Stadt Püttlingen aber auch viele weitere familienfreundliche Maßnahmen an.

So ist es Familien möglich, sich auf der Internetseite des Püttlinger Bündnis für Familie über diverse Betreuungsmöglichkeiten zu informieren bzw. die Kontaktdaten qualifizierter Tagesmütter zu erfahren. Diese Online-Plattform existiert bereits seit 10 Jahren und hat sich zu einem stark genutzten Familien-Informationsportal etabliert.

Ein offenes Ohr finden junge Familien für ihre Fragen rund um Themen wie Beruf und Familie, spezielle Beratungsstellen wie auch Orientierungshilfen im Püttlinger Schlösschen. Eine professionelle sozialpädagogische Beratung durch eine städtische Mitarbeiterin steht den Familien jeden Dienstag in einer eigens eingerichteten Familiensprechstunde, zwischen 17.00 und 18.00 Uhr,  zur Verfügung.

In den Sommerferien geht’s für die Kinder rund: Jedes Jahr stellt die Stadt ein Sommerferienprogramm zusammen, das immer wieder mit einer hohen Buchungsquote für sich sprechen kann. Egal ob Basteln mit diversen Materialien, Sprachkurse oder Ausflüge – hier finden Kinder und Jugendliche immer wieder tolle Angebote für die Sommerferien. 

Doch auch die musikalische Früherziehung kommt nicht zu kurz. Das Bündnis für Bildung, bestehend aus der Stadt Püttlingen, der Musikschule sowie dem Püttlinger Bündnis für Familie, bietet in den drei städtischen Kindergärten kostenfreie Kurse zur musikalischen Früherziehung an.

Die Stadt Püttlingen ist stolz auf diese Auszeichnung, mit der zum Ausdruck gebracht wird, dass sich die Stadt Püttlingen mit den in den letzten Jahren ergriffenen Initiativen zu mehr Familienfreundlichkeit auf dem richtigen Weg befindet.


 
 
Start  
 
   
 



© stadt püttlingen